Neue Telefonnummern der Polizei

Created by Franz Bretterbauer | |   Mitteilungen

Seit September 2003 sind die Polizei-Dienststellen über neue Telefonnummern leichter erreichbar.

Mit der einheitlichen Rufnummer 059133 (ohne weitere Vorwahl oder Klappe) kommt man automatisch zur nächsten ständig besetzten Polizeiinspektion.

Will man zu direkt einer bestimmten Dienststelle gelangen, gilt die gleiche Telefon-Nr. mit folgenden Klappennummern: (für Fax zusätzlich die Nr. 109)

  • 059133-3470 für Polizeiinspektion Zwettl (Fax: 059133-3470-109) 
  • 059133-3471 für Polizeiinspektion Allentsteig (Fax: 059133-3471-109) 
  • 059133-3472 für Polizeiinspektion Arbesbach (Fax: 059133-3472-109) 
  • 059133-3474 für Polizeiinspektion Groß Gerungs (Fax: 059133-3474-109) 
  • 059133-3476 für Polizeiinspektion Ottenschlag (Fax: 059133-3476-109) 
  • 059133-3477 für Polizeiinspektion Schwarzenau (Fax: 059133-3477-109) 
  • 059133-3479 für Polizeiinspektion Waldhausen (Fax: 059133-3479-109) 

Befindet sich kein Beamter auf der Polizeiinspektion, wird der Anruf zur Bezirksleitstelle Zwettl weitergeleitet. Von dort kann direkt auf das Handy der örtlichen Streife verbunden oder diese über Funk verständigt werden.

Da die Feuerwehren bei Einsätzen oft mit den Polizeiinspektionen Kontakte herstellen müssen, wäre es zweckmäßig, diese Nummern bei den Einsatzunterlagen zu notieren.

Für die Notrufnummer (133) und den Euro-Notruf (112) ergibt sich keine Änderung.